Coverage
RILM Richtlinien (revision 2002)

RILMs Aufgabe ist es, Informationen über Musik zugänglich zu machen. Obwohl die Zahl von Musikliteratur groß ist, erlaubt RILMs konzentrierter Ansatz eine optimale Deckung von den Literaturarten, mit denen sich RILM beschäftigt. Die Richtlinien beschreiben, welche Dokumentarten sich für RILM eignen—in den Richtlinien wird auf sie als „RILM Material“ verwiesen.

RILM Material kann in zwei Kategorien aufgeteilt werden: (1) Schriften und andere Ressourcen, die eine Analyse, Resultate systematischer Forschung, oder kritische Meinung oder Interpretation aufweisen; (2) Schriften und andere Ressourcen, die wichtiges Quellenmaterial beinhalten (eingeschlossen, aber nicht beschränkt auf diese, sind Korrespondenz, Interviews, Nachrufe, Konferenzberichte und Biografien). RILM Material kann in jeglichem Format sein, einschließlich Druck, elektronisches Format, Mikroform, etc.

Viele musikalische Fächer verlassen sich auf Publikationen traditioneller wissenschaftlicher Herkunft, während andere—besonders die, die sich am gegenwärtigen musikalischen Leben orientieren—sich auf eine breite Auswahl von Publikatione als Quellenmaterial verlassen. Die Entscheidung über die Aufnahme sollte dies in Betracht ziehen und nicht vergessen, dass Publikationen, auf die sich Wissenschaftler in der Musik verlassen, für die Aufnahme in die RILM Bibliografie ausreichen.

Dokumenttypen des RILM Materials

RILM beinhaltet alle Schriften und Ressourcen, die möglicherweise wichtig für den Musikforscher sind, einschließlich Druck, elektronisches Format, Mikroform, oder anderen Medien. Erste Priorität für alle nationalen Kommissionen ist das sorgfältige, zeitgebundene Abstrahieren von den wichtigsten und wissenschaftlichen Artikeln aus allen Bereichen. Obwohl das RILM Material in unterschiedlichen Publikationsorganen unterschiedlicher Länder erscheint, soll generell den wichtigen Zeitschriften-Beiträgen, Monografien, Essay-Sammlungen, Konferenzberichte und Festschriften, Dissertationen und Magister-/Diplomarbeiten Priorität eingeräumt werden.

1. Zeitschriften-Abdeckung
Alle Zeitschriftenartikel über Musik oder verwandte Disziplinen werden als RILM Material erachtet. Aufgrund des umfangreichen Materials, der Varianten dieser Literatur und der Grenzen der Ressourcen der nationalen Kommission, wurden die nachfolgenden Prioritäten erstellt. Die ersten drei Kategorien (Haupt-Zeitschriften, Wichtige Zeitschriften, and Andere Zeitschriften) gelten eigens für Musikzeitschriften und repräsentieren einen absteigenden Prioritätsgrad.

Haupt-Zeitschriften (Core journals). Dies sind die wichtigsten Zeitschriften und ganz der Musikforschung gewidmet. Alle Artikel bekommen einen Abstract und jede Rezension wird zitiert (mit Ausnahme von Rezensionen von Filmen und Tonaufnahmen, die nach alleinigem Ermessen von den nationalen Kommissionen oder RILM Redakteuren zitiert werden). Jede Kommission erstellt eine Liste dieser Zeitschriften, die im Land publiziert werden und verpflichtet sich, diese sorgfältig und zügig zu abstrahieren. RILMs International Center darf auch Zeitschriften als Haupt-Zeitschriften designieren, besonders (aber nicht ausschließlich) für solche, die in einem Land publiziert werden, das keine nationale Kommission hat. In solchen Fällen, schreiben die RILM Reakteure die Abstracts. RILMs International Center darf auch den Haupt-Zeitschriften Status entfernen, wenn die Musikzeitschrift nicht regelmäßig erfasst wird. Alle Haupt-Zeitschriften (mit wenigen Ausnahmen) sollen den RILM Redakteuren am International Center zur Verfügung stehen.

Wichtige Zeitschriften (Secondary journals). Dies sind auch Zeitschriften mit wichtigen Beiträgen für die Musikforschung. Sie werden systematisch ausgewertet für Artikel, die RILM Material sind und diese Artikel werden abstrahiert. Der Status "Wichtige Zeitschriften" wird von der nationalen Kommission vergeben und damit verpflichtet sich die Kommission, jede Ausgabe nach ihrem Erscheinen im Hinblick auf RILM Material zu bearbeiten und Abstracts beizutragen. RILMs International Center darf auch Zeitschriften als Wichtige Zeitschriften designieren oder den Status entfernen, wenn die Musikzeitschrift nicht regelmäßig erfasst wird. Wenn möglich sollen diese Zeitschriften den RILM Redakteuren am International Center zur Verfügung stehen.

Andere Zeitschriften (Tertiary journals). Diese zielen weniger auf Musikforschung ab und werden nicht systematisch bearbeitet. Ihr Inhalt wird selektiv abstrahiert.

Andere wissenschaftliche Disziplinen. Einige tausend Artikel über Musik von interdisziplinären Foren und Zeitschriften, die nicht der Musikforschung gewidmet sind, werden von den nationalen Kommissionen, Autoren und Redakteuren des RILM International Center in die Datenbank eingegeben.

Die vier oben beschriebenen Kategorien gelten für Zeitschriften-Artikel in allen Medien. Falls der Artikel Teil einer elektronischen Zeitschrift oder Internetseite ist, müssen die folgenden Richtlinien beachtet werden: (1) Es gibt ein Verfahren, die Zeitschrift oder Seite zu archivieren; (2) es gibt eine redaktionelle Ordnung; (3) die Zeitschrift wird regulär publiziert; (4) die Zeitschrift hat einen Verlag (nur wenn nicht Selbstverlag oder vom Herausgeber verlegt).

Ein Abstract für die gesamte Ausgabe der Zeitschrift muss zum International Center geschickt werden, wenn (1) es eine Erstausgabe ist, dessen Abstract den Umfang und die Aufgabe, sowie Inhalt zusammenfasst; oder wenn (2) es eine Sonderausgabe ist, die einem besonderen Thema gewidmet ist und als „Themen-gebundene“ Ausgabe im Titel oder auf der Titelseite oder dem Buchrücken kenntlich gemacht ist.

2. Sammlungen (Festschriften, Konferenzberichte, Essay-Sammlungen)
Das RILM Material beinhaltet Essay-Sammlungen, Festschriften und Konferenzberichte. Für solche Sammlungen muss eine Aufzählung (mit oder ohne Abstract) für die gesamte Sammlung (cover record) vorgelegt werde, sowie für jeden einzelnen Artikel mit, wenn möglich, Abstracts (analytical records). Die nationale Kommission sollte bemüht sein, eine Aufzeichnung pro Artikel vorzulegen, wenn die Sammlung ganz der Musik gewidmet ist, um eine Aufnahme der gesamten Sammlung in RILM zu gewährleisten. In Fällen, wo nur einige Artikel Musik betreffen, ist dennoch ein cover record für die Sammlung notwendig, sowie individuelle Aufzählungen und (wenn möglich) Abstracts für jeden Musik-bezogenen Beitrag. Artikel-Sammlungen eines einziges Autors sollen jeweils einen Abstract für jeden Artikel separat erhalten.

3. Monografien und andere Bücher
Neben original Monografien, zählen Faksimiles von Musikliteratur (Reproduktionen früherer gedruckter Editionen und Manuskripte), Nachdrucke und Neuauflagen, Übersetzungen und Ausstellungskataloge zum RILM Material.

4. Dissertationen und Magister-/Diplomarbeiten
Das RILM Material beinhaltet alle Dissertationen (Promotion) in Musik und anderen Disziplinen, sofern diese mit Musik zutun haben. Magisterarbeiten sind nur dann eingeschlossen, wenn sie bedeutende neue Informationen oder eine neue Interpretation beinhalten.

5. Elektronische Ressourcen, wie Forschungswebseiten, Datenbanken und CD-ROMs
Das RILM Material beinhaltet elektronische Ressourcen, die für Forscher von Wert sind, einschließlich (aber nicht ausschließlich) Internetseiten, Datenbanken, CD-ROMs und andere Medien.

6. Reviews
RILM nimmt Rezensionen von jedem Material auf, das in seinen Bereich fällt. Rezensionen, die eine bestimmte Publikation beschreiben oder kritisch beurteilen sind eingeschlossen, solche, die lediglich die Existenz der Publikation erwähnen sind nicht miteingeschlossen. Alle Rezensionen in Haupt-Zeitschriften sollten ohne Ausnahme aufgenommen werden.

7. Technische Zeichnungen von historischen Instrumenten

Besondere vorsicht ist geboten in der Auswahl der folgenden Materialien zur Aufnahme in RILM:

Musikeditionen (eingeschlossen Faksimiles) nur, wenn sie substanzielles schriftliches Material enthalten (wissenschaftlicher Apparat, Quellenstudien, Aufführungskommentare, etc.).
Artikel aus Tageszeitungen nur, wenn sie wichtige Informationen liefern, die anderswo nicht erhältlich sind, wie Nachrufe oder wichtige kritische Artikel, die Resultate eigener Forschung enthalten.
Programmhefte, Pamphlete, Broschüren und andere kleinere, individuelle Publikationen nur, wenn sie wichtig für Musikforscher sind und allgemein erhältlich.
Aufnahmen und Filme nur, wenn eine oder mehrere der folgende Kriterien zutreffen: (1) wenn Aufnahme oder Film wichtiges Quellenmaterial für Musikethnologen, populäre oder Aufführungsstudien bieten; (2) wenn Aufnahme oder Film von substanziellem schriftlichen Material begleitet sind; oder (3) wenn Aufnahme oder Film Thema einer Rezension sind. Spielfilme, die biografische Autorität beanspruchen sollten miteingeschlossen werden.
Rezensionen von Konzerten nur, wenn die Rezension selbst als RILM Material angesehen werden kann und deshalb von Wichtigkeit für Musikforscher ist.

RILM schließt Schriften aus, die wahrscheinlich nicht von Wert für Musikforscher sind, einschließlich der folgenden:

Praktische Handbücher und „how-to“ Bücher, außer wenn sie moderne Editionen von wichtigen historischen Texten sind, substanzielle Rezensionen erhalten haben oder anderweitig von Wert für Musikforscher sind.
Rudimentäre Instruktions-Handbücher, mit den selben Ausnahmen wie oben.
Grundrisse für Schulgebrauch.
Rezensionen, die lediglich Veröffentlichungsbekanntgaben sind.

Themenkategorien des RILM Materials

RILM beinhaltet Schriften und andere Ressourcen über Musik und verwandte Disziplinen, einschließlich der folgenden:

Historische Musikwissenschaft
Musikethnologie (einschließlich Rezensionen von Schallaufnahmen und Videos in RILM Haupt-Zeitschriften)
Populäre Musik und Jazz
Musiktheorie, Analyse und Komposition
Klangquellen (Instrumente, ihre Techniken, Neuauflagen historische Unterrichtsmethoden und Abhandlungen, Instrumentbauer, technische Zeichnungen historischer Instrumente, etc.)
Aufführungspraxis und Notation
Pedagogik
Referenz- und Forschungsmaterialien (einschließlich Kataloge zu Gast- und Dauerausstellungen, Diskografien, Verzeichnisse, Enzyklopädien, Bibliografien, Werkverzeichnisse von Komponisten, herausgegeben von Musikverlagen und Bibliothekskataloge). Forschungsmaterial, das auf Internetseiten erhältlich ist, soll miteingeschlossen werden
Musik und andere Künste, einschließlich (aber nicht ausschließlich) Tanz, Theater, Dichtkunst und Literatur (einschließlich Romane über Komponisten, verfasst von einer biografischen Autorität und in einer Musikzeitschrift, aufgenommen in RILM, rezensiert), Musikikonografie sowie Musik und Kunst
Musik und verwandte Disziplinen (einschließlich, aber nicht ausschließlich, Philosophie, Ästhetik, Literaturkritik, Psychologie, Hören, Perzeption, Physiologie, Therapie, Medizin, Archäologie, Anthropologie, Ingenieurwesen, Schallaufnahmen, Akustik, Architektur, Computerwesen, Soziologie, Linguistik, Semiotik, Verlagswesen, Wirtschaftswissenschaften, Urheberrecht und andere juristische Angelegenheiten)
Musik in Liturgie und Ritual